Allgemeine Geschäftsbedingungen der MC-Kunststoffe AG

1. Geltungsbereich

Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Geschäftsbeziehung zwischen dem Auftraggeber und der MC-Kunststoffe AG. Die Erteilung eines Auftrages schliesst die Anerkennung dieser Bedingungen durch den Besteller ein. Allfällige der MC-Kunststoffe AG zugestellten allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftraggebers sind unwirksam, soweit sie in einer für die MC-Kunststoffe AG nachteiligen Weise von diesen AGB‘s oder vom Gesetz abweichen.

2. Offerten

Grundsätzlich werden nur ganze Platten, Rohre, Stäbe etc. in Originalgrössen angeboten. Nach Absprache können diese Einheiten gegen Verrechnung zugeschnitten werden. Es wird jedoch immer die ganze Einheit geliefert und verrechnet. Preisberechnungen und andere Angaben der MCKunststoffe AG sind grundsätzlich unverbindliche Richtangaben. Sie gelten nur soweit als verbindliche Offerten, als der MC-Kunststoffe AG alle zur Berrechnung erfolderlichen Angaben und Unterlagen vorgelegen haben und soweit die Offerte sich auf diese Angaben und Unterlagen beziehen. Abweichungen zwischen offerierten und bestellten Stückzahlen führen zu Preisanpassungen. Angebote die aufgrund ungenauer Angaben erfolgen, haben nur unverbindlichen Richtpreischarakter. Für unbefristete Offerten erlischt die Preisbindung nach 45 Tagen.

3. Preise

Alle Preise sind, sofern nicht anders vereinbart, Nettopreise ab Lager Bronschhofen zuzüglich MwSt. Sie verstehen sich vorbehaltlich eventueller Material- bzw. Transportpreisaufschlägen. Zusätzlich in Rechnung gestellt werden können: Vom Auftraggeber verursachter Mehraufwand, der zur Zeit der Offertstellung nicht beakannt oder vereinbart war.

4. Zahlungsbedingungen

Die Rechnungsstellung erfolgt grundsätzlich unmittelbar nach Auslieferung. Die MC-Kunststoffe AG kann Vorauszahlungen verlangen. Die Zahlung des Rechnungsbetrages hat, sofern nicht anders vereinbart, innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsstellung ohne jeden Abzug zu erfolgen. Rechnungen der MC-Kunststoffe AG dürfen nicht an Dritte, insbesondere Inkassobüros, weiterverkauft werden.

5. Material und Umtriebe

Der Mehraufwand für extra eingekaufte Materialien und bereits geleistete Aufwendungen wie Transport, Handling und Lagerung aufgrund eines Kundenauftrages werden bei Stornierung, Teilstornierung oder durch den Auftraggeber verursachte Verzögerung verrechnet.

6. Eigentum und Immaterialgüterrechte

Die Lieferung verbleibt bis zur vollständigen Zahlung Eigentum der MC-Kunststoffe AG.

7. Branchenübliche Toleranzen

Branchenübliche Abweichungen insbesondere von Materialtoleranzen bleiben vorbehalten.

8. Mängelrüge

Allfällige Beanstandungen bezüglich Qualität und Quantität haben spätestens innerhalb 8 Tagen nach Lieferung schriftlich an die MC-Kunststoffe AG zu erfolgen.

9. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort für beide Teile ist der Sitz der MCKunststoffe AG. Zur Beurteilung von Streitigkeiten sind die ordentlichen Gerichte am Sitz der MC-Kunststoffe AG zuständig. Die MC-Kunststoffe AG ist jedoch berechtigt, auch am Sitz des Auftraggebers zu klagen. Anwendbar ist schweizerisches Recht.

Bronschhofen, 1. Januar 2012